Wir sind die Vereinten Demokraten

Bundesverband Icon_neu

Die Bundessatzung regelt Struktur und Aufbau der Vereinten Demokraten.

Die Bundeshauptversammlung

Das oberste Organ der Vereinten Demokraten ist die Bundeshauptversammlung. Sie ist die Vollversammlung der VD und tagt mindestens einmal im Jahr.

Arbeitsweise

Uns geht es nicht um Personen, sondern um unser gemeinsames Ziel. Bei der VD gibt es keinen Personenkult und Aufgaben werden grundsätzlich nicht hierarchisch sondern agil bearbeitet. Die Verantwortung über Bestand und Vorankommen des Verbandes liegt grundsätzlich im Aufgabengebiet der Vorstandsteams.

Regionale Verbände

Wie im Gesetz vorgesehen, organisieren sich unsere Gebietsverbände an den geographischen Grenzen der Länder und Regionen. Jedem Mitglied steht es frei, einen Gebietsverband zu gründen. In Planung sind derzeit die Landesverbände NRW und Hessen.

Selbstverständnis

Wir glauben daran, dass eine Organisation wie eine Sportmannschaft funktionieren sollte. Für uns zählt Teamgeist, Zusammenhalt und Fair Play. Uns ist Verantwortung wichtig, deshalb gibt es pro Person nur ein Mandat und kein Ämterhorten. (Ein-Mandat-Regelung) Seilschaften und Vetternwirtschaft bekämpfen wir konsequent und Hinterzimmerpolitik kommt für die Vereinten Demokraten nicht in Frage. Es zählen klare, einfache und transparente Prozesse der Politikgestaltung, die jedem Menschen offen stehen.

Unser Grundsatzprogramm ist kein starres Konstrukt, sondern in ständiger Entwicklung. Es trägt dem Umstand Rechnung, dass Politik den ständigen Wandel unserer Welt berücksichtigen sollte. Fortschritt wartet nicht, sondern erfordert eine dynamische, moderne und vorausschauende Politik.

Die Vereinten Demokraten stehen jedem Menschen offen, der die Grundsätze der Partei teilt. Die Mitgliedschaft kostet zwei Euro pro Monat.

Das Team des Bundesverbandes

Am 11.11.2020 sind im Rahmen der Bundeshauptversammlung einige neue Teammitglieder hinzugekommen.

Weitere V-Demokratinnen und V-Demokraten: