Wir hören die selben Antworten der Politik seit Jahrzehnten. Aber auch Politik sollte sich weiterentwickeln und mit der Zeit gehen. Die Digitalisierung eröffnet neue Chancen der Einbindung von Bürgerinnen und Bürgern in politische Gestaltungsprozesse. Wir müssen nur den Mut haben, diese anzupacken. Um frischen Wind in die Politik zu bringen haben wir eine Reihe von Maßnahmen näher betrachtet, um neue Wege zu erschließen:

Bürgergremien: Bürgergremien sind auch bekannt als Bürgerräte. Sie bestehen aus Bürgerinnen und Bürgern die via Los ausgewählt werden und verschiedene Aufgaben wahrnehmen können. Beispielsweise eigene politische Initiativen auf den Weg zu bringen oder eine Art politisches Qualitätsmanagement zu betreiben. Irland hat mit diesem Modell bereits sehr gute Erfahrungen gesammelt.

Digitale Mitbestimmung: Derzeit schließt die Politik Bevölkerungsgruppen aus, die zeitlich und regional unflexibel sind. Verantwortung in der Politik zu übernehmen ist immer noch in engem Maße daran gebunden, sich mehrmals pro Woche persönlich zu Sitzungen zu treffen oder in die Plenarsäle zu kommen. Wir setzen uns für eine Politik ein, die in großen Teilen abgekoppelt von Raum und Zeit wird. Durch digitale Mitwirkungsmöglichkeiten kann sich jeder zu jeder Zeit mit politischen Ideen und Inhalten befassen und von dieser Möglichkeit wollen wir stärker Gebrauch machen und somit jedem Menschen in gleichem Maße Zugang zur Politik verschaffen.